Der offizielle Effizienz-Weltrekord: Efficiency-Tour 2017

Dieser geht nicht – wie man eingangs vielleicht vorschnell vermutet – an die Fahrtenplaner der Deutschen Bahn, sondern wird im Rahmen der „Efficiency Tour 2017“ quer durch Europa angefochten.

Dabei geht es um die kürzeste Ladezeit eines Elektroautos für die Strecke zwischen dem rauen Nordkapp als nördlichster Punkt Europas in Norwegen und dem sonnigen Tarifa in Spanien, dem südlichsten Punkt des europäischen Festlands.

Dieses ehrgeizige Ziel verfolgen die Tourpiloten in einem Tesla Elektroauto der Serie Model S unter Federführung von Samuel Eckert, Geschäftsführer der comceptPLUS Unternehmensberatung. „Wir haben dieses Event ins Leben gerufen, um nachdringlich zu betonen, wie ausschlaggebend heutzutage der Faktor Effizienz ist. Er ist heute schon der entscheidende Vorteil, der uns wirtschaftlich vom Wettbewerb divergiert,“ so Eckert. „In Zukunft wird diese Thematik immer wichtiger werden – nicht zuletzt im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung in Sachen regenerativer Energie.“ Die Menschen für die Alltagstauglichkeit von elektrischen Fahrzeugen zu sensibilisieren sei laut Eckert „ein wunderbarer Effekt“, den er voll und ganz unterstütze. „Wir danken den zahlreichen Sponsoren, die wir für die Tour gewinnen konnten. Dass sich darunter viele unserer Kunden finden und sich gemeinsam mit uns in das Abenteuer Weltrekord stürzen, erfüllt mich mit besonderem Stolz“.

Der offizielle Guinness-World-Rekord-Versuch beginnt am 13.08.2017 um 07:00 Uhr am Nordkapp und verläuft über knapp 6.204 km durch sechs verschiedene Länder der EU. Als geschätzte Reisezeit sind insgesamt rund vier Tage anvisiert, die Eckert und sein Team gemeinsam auf der Strecke verbringen. Fahren Sie dieses Jahr noch alleine, gibt es bereits für das nächste Jahr zahlreiche Voranmeldungen für eine gemeinsame Wiederholung. Trotzdem wird auch schon dieses Mal der medial begleitete Zwischenstopp am Schloss der historischen Stadt Schwetzingen, Baden-Württemberg am 15.08.2017 ein ganz besonderes Highlight.

Unter dem Motto „join the ride“ kann jeder Interessierte der Tour online beiwohnen. Geplant sind neben persönlichen Einblicken und eindrucksvollen Bildern insbesondere Livestreams aus dem Auto und Live-GPS-Tracking. Viele weitere Informationen und Social-Media-Links rund um den Weltrekordversuch finden Sie auf der offiziellen Website unter efficiency-tour.com.