Weltmeister der Effizienz

Nach 6.204 Kilometern durch Europa ist es vollbracht: comceptPLUS-Geschäftsführer Samuel Eckert und sein Team sind nun das effizienteste Gespann, welches mit einem E-Auto die Strecke vom Nordkapp bis hinunter nach Tarifa in Spanien bewältigt hat.

Mit einer Gesamt-Ladezeit ihres Tesla Model S von 8 Stunden, 18 Minuten und 41 Sekunden haben sie den bisherigen Weltrekord mithilfe einer auf Effizienz ausgelegten Strategie um knapp anderthalb Stunden unterboten.

„Zu Beginn lagen wir mit den bisherigen Rekordhaltern gleichauf,“ so Eckert. „Unsere Ladestrategie hat allerdings nach hinten heraus den doch deutlichen Unterschied gemacht. Spätestens als wir in Frankreich ankamen war uns bewusst, dass wir den derzeitigen Rekord wirklich gut einstellen können“. So waren Geschwindigkeiten, Ladestopps und Fahrverhalten von Anfang an minutiös durchgeplant. Doch nach rund 101 Stunden am Stück im Auto zahlte sich die akribische Planung aus: Am Donnerstagnachmittag jubeln die neuen Weltrekordler vor dem Rathaus in Tarifa, dem offiziellen Endpunkt der Reise laut Guinness-World-Record-Statuten.

Ein großer Dank gilt dabei allen Unterstützern des Rekords: Von den Sponsoren über die tatkräftige Hilfe vieler Freiweilliger, den Livestream-Zuschauern, den Facebook-Teilern und den Lunchpaket-Spendern. „Wir danken jedem Einzelnen für die Anteilnahme. Das hat uns unglaublich motiviert.“

Der neue Weltrekord wurde im Rahmen der ersten, von der comceptPLUS organisierten „Efficiency Tour“ erfahren. Bereits für das nächste Jahr gibt es zahlreiche Voranmeldungen für eine deutlich größer organisierte Tour mit mehreren E-Fahrzeugen und Teilnehmern gleichzeitig.

Alle Infos zur Efficiency Tour und den Hintergründen unter www.efficiency-tour.com.