VPN nach Maß.

comceptPLUS findet die richtige Standortvernetzung für Ihr Unternehmen.

Ein performanter, sicherer und schneller Daten- und Kommunikationstransfer zwischen den Standorten eines Unternehmens ist grundlegend für viele Produktions- und Geschäftsprozesse. Somit ist eine leistungsfähige VPN-Standortvernetzung Voraussetzung für den Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Unternehmens.

Welche Anbindungen stehen uns zur Verfügung?

Die häufigsten Vernetzungsvarianten sind das Internet-VPN, das MPLS-VPN und das Ethernet-VPN. Jede Variante verfügt über gewisse Vor- und Nachteile, die Sie vor einer Entscheidung mit einem Experten auf Ihre jeweiligen Anfoderungsprofile abklopfen sollten. Eine kurze Übersicht finden Sie untenstehend:

internet-vpnAls Internet-VPN bezeichnet man die Vernetzung aller Standorte über lokale Leitungen, verbunden durch das globale Internet. Um einen sicheren, verschlüsselten VPN-Tunnel zwischen den einzelnen Standorten aufzubauen, kommt ein VPN-Router zum Einsatz. Normalerweise werden diese Übertragungen durch das IPSec-Protokoll („Internet Protocol Security“, „IPSec“) verschlüsselt. Eine solche Lösung ist flexibel, kostengünstig und letztendlich überall verfügbar. Problematisch kann eine solche Installation allerdings werden, wenn es um besonders hohe Stabilität und Verfügbarkeit gewisser Anwendungen geht, da oft weder einheitliche SLAs, Betreiber usw. vorliegen.

MPLS-VPN StandortvernetzungEin MPLS („Multi-Protocol Label Switching“) verfügt über eine große Bandbreite hervorragender Vorteile, weshalb dieses heute nicht umsonst der gängige Standard der Unternehmensvernetzung darstellt. Im Gegensatz zum Internet-VPN kann ein MPLS-Kunde jedoch das Netz eines WAN-Providers für die Vernetzung seiner Standorte nutzen; das VPN ist somit auf einer „privaten“ Netzplattform aufgesetzt. Auch der Betrieb und der Service für das MPLS-VPN werden von dem jeweiligen Carrier i.d.R. vollumfänglich übernommen. Ein Manko sind die hohen Kosten pro Mbits.

Ethernet-VPN StandortvernetzungEin Ethernet-VPN macht das LAN zum WAN: Alle angebundenen Standorte (unabhängig von der geografischen Position) sind so im gleichen Ethernet-LAN bzw. in der gleichen Ethernet-Domäne zu finden und anzusprechen. Dabei können Ethernet-VPNs auf vielen unterschiedlichen Leitungen aufgebaut werden und je nach Carrier auch für internationale Standortvernetzung genutzt werden.

Welche Standortanbindung ist die Beste für unser Unternehmen?

Die IP-Umstellung, Audio- und Videokonferenzen, Clouddienste und andere ausgelagerte Services fordern ihren Tribut. Höhere Bandbreiten, Ausfallsicherheit, Quality of Service usw. sind maßgebliche Merkmale einer optimalen VPN-Lösung geworden. Mit der unabhängigen Beratung der comceptPLUS finden Sie genau die Lösung, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt. Vermeiden Sie schon zu Beginn Fehler bei Skalierung, Anforderungsprofil und Anbieterqualität und vertrauen Sie einem Experten.

Wir können für Sie

    • Ihren Bandbreitenbedarf richtig einschätzen und dimensionieren
    • verfügbare Anbindungen an Ihren Standorten anbieterunabhängig prüfen
    • sinnvolle Backup-Konzepte aufsetzen
    • ganzheitliche Plattform-Lösungen für die VoIP-Integration aufzeigen
    • transparente Angebote aller relevanten Anbieter einholen und bewerten
    • Preise und Verträge verhandeln
    • Umsetzung begleiten

Wir haben schon zahlreiche VPN-Projekte erfolgreich umgesetzt. Wann dürfen wir Ihnen behilflich sein?